Isis Parfums Diffusion
Entdecken Sie unsere Duftwelt . . . Wohin führt die Reise . . . 

OLFACTIVE STUDIO - COLLECTION SEPIA - EXTRAKTE DER HAUTE PARFUMERIE

Sepia, die neue Kollektion von Olfactive Studio, erblickt das Licht der Welt: Sechs Extraits de Parfum, deren kostbare und raffinierte Kompositionen den Duft außergewöhnlicher und hoch konzentrierter Rohmaterialien (20 %) offenbaren.


In jedem Extrait de Parfum der Sepia Collection spielt ein Rohmaterial oder ein Akkord die Hauptrolle. Das erste Trio der Kollektion wurde vom Parfümeur Bertrand Duchaufour kreiert, der sich von den Land-Art-Landschaften des Fotografen Martin Hill inspirieren ließ. Die Eröffnungstrilogie thematisiert mit den Düften Vanilla Shot, Leather Shot und Chypre Shot die Duftnoten Vanille, Leder sowie einen Chypre-Akkord.


Die zweite Trilogie ist das Werk des Parfümeurs Dominique Ropion. Inspiriert von drei Fotografien Roberto Grecos, vereint dieses florale Triptychon mit den Kreationen Iris Shot, Violet Shot und Rose Shot die olfaktorische und visuelle Welt. Fotografie und Düfte hallen wie ein Echo nach und verstärken sich so gegenseitig.


Der Flakon spiegelt auf den ersten Blick wider, was diese neue Kollektion so besonders macht. Während die für Olfactive Studio charakteristischen klaren Linien und die ins Glas modellierte Welle beibehalten wurden, umhüllt den Flakon der neuen Kollektion ein Mantel aus sienafarbenem Leder. Der Verschluss besticht durch einen kupferfarbenen Ockerton ebenso wie die Metallplatte, die unterhalb des Halses sitzt. Die Farbauswahl erinnert an die Sepiatöne alter Fotos, die wir als Erinnerungen schätzen. Das edle, weiche und warme Leder gibt einen ersten Hinweis auf die Art der Duftkomposition: kostbar, elegant und ein erlesenes Rohmaterial enthüllend, dessen Konzentration und Verarbeitung den Duft in die Klasse der Haute Parfumerie erheben.

DIE NEUE SEPIA-TRILOGIE: VON DER WURZEL ZU DEN BLÜTENBLÄTTERN

Der „Shot“ ist ebenso sinnlich wie fotografisch; ein einzelnes beeindruckendes Foto im richtigen Moment aufgenommen. Diese drei Extraits de Parfum wurden kraftvoll und eindrucksvoll gestaltet und die mit ihnen verbundenen Fotografien helfen dabei, diese anmutige Stimmung zu intensivieren.

Diese zweite Trilogie der Sepia Collection wurde den Blüten gewidmet und ist für Olfactive Studio eine Art von Premiere. Denn bisher umfassten die Kollektionen eher holzige und gewürzige Duftkreationen. Die Trilogie ist eine Offenbarung, ein beispielloses Ereignis, das mit einem floralen Duftbouquet gefeiert werden sollte.

Rose, Iris und Veilchen spielen die Hauptrolle in den einzelnen Extraits de Parfum. Jede Blüte für sich ist ein Klassiker in der Parfümerie. Dominique Ropion gelang es, die Blüten neu zu erfinden und die unglaubliche Fülle dieser klassischen Duftnoten auszudrücken. Iris Shot ist eine Hommage an die Iriswurzel und in Violet Shot verzaubert uns eine Veilchenblätternote. In Rose Shot enthüllen die Blütenblätter von Rosen ihre verführerischen Fähigkeiten.

Céline Verleure, die künstlerische Leiterin von Olfactive Studio, überzeugte Dominique Ropion, diesen wahren Liebhaber und Meister der Blumen, um ihnen noch einmal Tribut zu zollen: Eine Zusammenarbeit, die das gegenseitige Vertrauen zwischen den beiden bekundet, das seit der gemeinsamen Arbeit an einem Kenzo-Parfum vor 24 Jahren besteht. 

Diese Verbindung ist ebenso wenig verblüht wie die Blüten des Fotografen Roberto Greco. Diese ewigen Objekte der Schönheit, die so fesseln, dass man den Blick nicht abwenden kann. Die Fotoserie zeitloser und ewig blühender frischer Blumen wurde speziell für die Trilogie erschaffen und inspirierte den Parfümeur zu seinen Duftkompositionen.

Roberto Greco nähert sich jeder Blüte wie einer Protagonistin in einem Theaterstück, indem er das Gesicht oder den Körper betont. Er bringt ihnen die Liebe eines Kenners entgegen. Er ist mit ihrer Anmut, ihrer Stärke und ihrer Empfindsamkeit vertraut und weiß wie er sie in Szene setzen kann, ohne ihre florale Persönlichkeit zu verletzen. Und das nur mithilfe von Licht. Roberto Greco dokumentiert mit einer verblüffenden Genauigkeit die subtile Zartheit einer Korolla, den Saum eines Blütenblatts, den Umriss eines Blattes oder die erhabene Linie eines Stängels. Die Farben von Rose, Iris und Veilchen harmonieren miteinander. Dank Roberto Greco werden die Spannung und die Emotionen der Natur gegenwärtig und sichtbar.

FOTOGRAF: ROBERTO GRECO


Der in Italien geborene Schweizer Roberto Greco ist von Beruf Gärtner. Außerdem studierte er Fotografie und visuelle Kommunikation.

Seine Fotografien sind sowohl Auftrags- als auch persönliche Forschungsarbeiten und offenbaren all die Sorgfalt und Genauigkeit, auf die er bei der Abbildung seiner Motive Wert legt. Ob Porträt oder Stillleben, Roberto Grecos Blick auf die Wirklichkeit ist voller Bewunderung, die er mithilfe von Metaphern und extravaganten Effekten ausdrückt.

Er verwendet Licht, um ein spezielles Detail seines Motivs hervorzuheben und drückt in einem bestimmten Moment auf den Auslöser, um uns zum Nachdenken zu bewegen. Seine Bilder sind oftmals komplexer als sie auf den ersten Blick erscheinen und enthüllen ein außerordentliches ikonografisches Fachwissen, insbesondere der Malerei.

Roberto Greco spart in seinen Werken nicht an humorvollen und sogar ironischen Details, um sich von Stereotypen und künstlerischen Vorgaben zu distanzieren.
Text von Marco Costantini – Kunsthistoriker und Kurator am Museum für Design und angewandte Kunst (MUDAC)


www.grecoroberto.biz/

PARFÜMEUR: DOMINIQUE ROPION

Dominique Ropion ist einer der bekanntesten und am meisten bewunderten Parfümeure des 21. Jahrhunderts, der sich durch Bescheidenheit und Virtuosität auszeichnet. Er kreiert kraftvolle Düfte mit starkem Charakter und huldigt floralen Kompositionen.

Er wurde in Paris geboren und wuchs auch dort auf. Sowohl seine Mutter als auch sein Großvater arbeiteten bei Roure, einem großen Parfumunternehmen. Er kam schon früh mit seinem späteren Beruf in Berührung, widmete sich ihm aber erst nach einem Praktikum bei Roure, nachdem er sein Studium der Physik abgeschlossen hatte. Bereits seine erste Kreation in der Spitzenparfümerie war ein Erfolg: Ysatis von Givenchy aus dem Jahre 1984.

Nach 12 Jahren bei Roure schloss er sich Jean-Louis Sieuzac bei Florasynth an, wo er 10 Jahre lang arbeitete und wo er unter anderem im Jahre 1995 das Parfum Kenzo Jungle l’Eléphant kreierte. Zu dieser Zeit traf er auch auf die kreative Leiterin von Olfactive Studio und Parfümeurin Céline Verleure, die damals das internationale Marketing bei Kenzo Parfums führte. Die Sepia Collection ist für beide eine Gelegenheit, nach 24 Jahren endlich wieder zusammenzuarbeiten.

Zu seinen Lieblingsstoffen zählen Klassiker wie Rose, Jasmin, Tuberose, Veilchen, Cassia, Orangenblüte sowie animalische Noten und Sandelholz. 



ROSE SHOT

Frisch und fesselnd zugleich, huldigt Rose Shot der Königin der Blumen mit einer einzigartigen Essenz von türkischer Rose. Die Kopfnote offenbart den kraftvollen Duft von rosa Pfeffer, Bergamotte und Elemiharz, abgerundet durch die milchigen Noten von weißen Blüten. Während die Rose all ihre Facetten enthüllt, sorgt Guajakholz für rauchige Akzente, die von Atlas-Zedernholz und Baummoos unterstrichen werden.


Kopfnoten:
Italienische Bergamotte
Elemiharz von den Philippinen
Rosa Pfeffer aus Madagaskar

Herznoten:
Türkische Rosenessenz
Milchige Noten von weißen Blüten

Basisnoten:

Atlas-Zedernholz
Baummoos
Guajakholz aus Paraguay





 

IRIS SHOT

Orientalisch und außergewöhnlich offenbart Iris Shot die bemerkenswerten Eigenschaften der Wurzel dieser in der Parfümerie so legendären Blume.
Ein Hauch von Kardamom und Aldehyden bringen die Iris zum Strahlen. Mandel und Karottensamen vermitteln eine fröhliche Süße, bis Zedernholz und Vetiver den holzigen Ausklang einläuten.

Kopfnoten:
Kardamom aus Guatemala
Irisaldehyde
Rosa Pfeffer aus Madagaskar
Absolue von Schwarzen Johannisbeerknospen aus Frankreich

Herznoten:
Iris
Mandelakkord
Karotte aus Frankreich

Basisnoten:
Haitianischer Vetiver
Ambroxan
Virginia-Zedernholz




VIOLET SHOT:

Elegant und holzig. Das Veilchen stellt in Violet Shot all seine Facetten zur Schau. Der frische Duft geschnittenen Grases trifft auf die prickelnden Noten von Mandarine und Rose. Veilchenblätter enthüllen ihr wahre Persönlichkeit, begleitet von den ledrigen Noten von Safraleine. Die üppigen Noten von Vanilleschoten und Labdanum offenbaren all ihre Sinnlichkeit und werden von indonesischem Patschuli unterstrichen.

Kopfnoten:
Mandarine aus Kalabrien
Rosa Pfeffer aus
Madagaskar
Gras-Akkord

Herznoten:
Veilchenblätterabsolue aus Ägypten
Safraleine

Basisnoten:
Indonesischer Patschuli
Labdanum aus Spanien
Vanilleschote aus Madagaskar







 DIE ERSTE COLLECTION SEPIA

FOTOGRAF : MARTIN HILL

Martin Hill ist ein international ausgezeichneter Umweltkünstler und Land-Art-Fotograf, der seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich eine Idee auf der ganzen Welt verbreitet: In Zusammenarbeit mit Philippa Jones erforscht er die Idee, dass ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit nur durch den Einsatz regenerativer Designprinzipien, von Natursystemen erlernt, erreicht werden kann.
Hill und Jones leben und arbeiten zusammen, umgeben von Bergen und Seen in Wanaka auf der Südinsel von Neuseeland. Sie sind weltweit unterwegs, um wilde Orte zu erkunden, an denen sie direkt mit der Natur arbeiten.

Ihre Skulpturen sind eine Antwort auf die Umgebung, aus der sie gemacht sind und an die sie zurückgegeben werden. Sie verwenden natürliche Materialien, die vom selben Ort stammen, sodass sie nach dem Fotografieren der Werke ohne Schaden in dem natürlichen Kreislauf der Umgebung aufgenommen werden können. Durch verschiedene Formen der Veröffentlichung und
Ausstellung haben seine Geschichte und Umweltskulptur-fotografien ein breites Publikum erreicht. „Earth to Earth“, ein Buch ihrer Skulpturen, wurde 2007 veröffentlicht, in dem Schriften berühmter Wissenschaftler, Designer und Wirtschaftsführer mit seinen Fotografien in Verbindung gebracht wurden.


www.martin-hill.com


PARFUMEUR : BERTRAND DUCHAUFOUR

Freigeistig und unabhängig – Bertrand Duchaufour ist ein Mann der Leidenschaft, der in seine Düfte immer auf kreative Weise neue Gefühle einfließen lassen möchte. Er liebt das Spiel mit gegensätzlichen und einander widersprechenden Duftnoten, um ein paradoxes Gleichgewicht zu schaffen.

Als Künstler durch und durch hat Bertrand seine Düfte immer mithilfe verschiedener Kunstformen wie Zeichnen, Malen und Fotografieren kreiert. Er begann seine Karriere in der Parfümerie bei Lautier Florasynth in Grasse, später in Paris. Im Jahr 2008 wurde er freiberuflicher Parfümeur und bewegt sich nun im Bereich der künstlerischen Düfte, indem er innovative Kreationen erschafft. Er arbeitet bereits seit 2014 mit dem Duftstoffhersteller Technicoflor zusammen, den er aufgrund dessen ethischen und ökologischen Engagements auswählte.







VANILLA SHOT ist von einem Kunstwerk im neuseeländischen Wanaka Lake inspiriert: Ein Bogen aus dünnen Holzstäben, die durch bewegliche Leinenfäden miteinander verbunden sind und deren schlanke, längliche Form an Vanilleschoten erinnert. Eine Komposition von außerordentlicher Ausgeglichenheit und Spannung.

Essenziell und orientalisch, Vanilla Shot offenbart dank Labdanum eine frische und sinnliche Opulenz. Im Auftakt beleben uns die Kopfnoten Koriander, Safran und Aldehyde, die durch Rose und Trockenfrüchte intensiviert werden.

 Kopfnoten:

Koriander aus Russland

Safran

Aldehyde

Herznoten:

Türkische Rose

Trockenfrüchte

Opoponax aus Somalia

 Basisnoten:

Vanille

Karamell



LEATHER SHOT ist von einem makellosen Bild von dunkelbraunem Sand inspiriert, dessen Oberfläche an Leder erinnert: Ein Zeichen, das auf der Wasser- und Erdoberfläche auftaucht wie ein kleiner Bach, der an der Westküste von Neuseelands Nordinsel mit dem Meer verschmilzt. Die fesselnde Präsenz eines tiefverwurzelten und doch subtilen Dufts.

Ledrig und organisch, Leather Shot ist ein holziges, rauchiges und würziges Leder, das von der pudrigen Eleganz von Iris, Zedernholz und Treibholz getragen wird.

Kopfnoten:

Kardamom aus Guatemala

Iranischer Kreuzkümmel

Bigarade

 Herznoten:

Leder

Iris

Schwarzer Tee

 Basisnoten:

Sandelholz, Virginia-Zedernholz

Treibholz, Haitianischer Vetiver



CHYPRE SHOT beginnt mit einem reichhaltigen und geheimnisvollen Chypreakkord. Ein Kreis aus kleinen Vulkansteinen auf einem Moosbett am Mount Taranaki, eine Anspielung auf das Eichenmoos im Herzen der Komposition, bildet einen Farbkontrast zu der grünen Landschaft und dem Nebel am Himmel.

Dunkel und ursprünglich, Chypre Shot ist ein Chypreakkord mit einem starken und unverfälschten Charakter. Ein überarbeiteter Eichenmoosakkord in Verbindung mit den Noten von Patschuli, Pfingstrosen, schwarzem Pfeffer und Kaffee.

Kopfnoten:

Kardamom aus Guatemala

Safran

Italienische Bergamotte

Herznoten:

Pfingstrose

Schwarzer Pfeffer aus Madagaskar

Kaffee, Schwarzer Tee

Basisnoten:

Eichenmoos aus Mazedonien

Indonesischer Patschuli, Labdanum aus Spanien, Amber

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram