Isis Parfums Diffusion
Entdecken Sie unsere Duftwelt . . . Wohin führt die Reise . . . 

Masaki Matsushïma


MASAKI MATSUSHIMA ist ein japanischer Designer der heutigen aktiven Generation, der von berühmten Meistern wie Issey Miyake oder Tokyo Kumagai betreut wurde. Er absolvierte sein Studium im weltbekannten Bunka Fashion College in Tokyo.

 

1992 gründete er seine eigene Firma “Masakï Matsushïma International” und begann seine Kollektionen alternativ in Paris und Tokyo vorzustellen. 1994 gründete er “Masakï Matsushïma Paris” und wurde Bestandteil der Happenings in der französischen Hauptstadt während der Mode Saison.

Seine Kollektionen und seine Trendvorhersagen für die nächsten 2 bis 3 Jahren sind immer eine Inspirationsquelle für viele Modeliebhaber und dem Fachpublikum. Masaki‘s Visionen brachten ihm Anerkennung vieler Trendsetter Magazine wie Spoon, Surface, W oder Vogue.

Seinen Style zu definieren ist relativ schwierig, da es eine kontinuierliche Innovationssuche ist. Man kann jedoch den japanischen Ansatz an der Fluidität seiner Kleider und der Schlichtheit der Farben erkennen. Jede Kollektion unterscheidet sich von der vorhergehenden, aber es besteht einen beständige Philosophie: Synthese von japanischem Minimalismus und westlichem Avantgardismus.

Masaki fasst seine Arbeit und seinen Style zusammen, wenn er sagt:

„Mode ist oft mit Kunst verbunden und mein Modeausdruck ist sehr nah der konzeptuellen Kunst; für mich ist es lebenswichtig, neue Ideen durch eigene Erfahrungen und durch Spiritualität zu finden.







 




Hana :

Hana ist die Bedeutung der Blume im Japanischen und symbolisiert auch Vergänglichkeit, Vollkommenheit, Unschuld und Jugend. Japan hat seine eigene Blumensprache - hanakotoba, die oft in der modernen Popkultur auftaucht. Diese blühenden Schönheiten dominieren in der Kunst, der Kleidung und sogar im nationalen Symbol. Die drei Punkte   oben sind ein Element, das den individuellen Stil von Masakï unterstreicht.


Hana wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Designer Masaki Matsushima und dem Parfümeur Leonardo Lucheze entwickelt. Der Duft hat seinen eigenen Charakter - elegant, verführerisch und verlockend: genau das, was eine junge Frau sein möchte, wenn sie ihre Sillage wählt. Die Kombination aus Litschi, Rose und kristallinem Moschus vermittelt die Weiblichkeit im Duft und unterstreicht ihre Einzigartigkeit und Schönheit.


Hana  eröffnet mit spritzigen Noten von Bergamotte in Verbindung mit grünem Tee und knackig-fruchtigen Noten von Birne und Litschi.

In der Herznote verleiht ein Bouquet aus Rose, Maiglöckchen und Glyzinie dem Duft seine erfrischende Blumigkeit.

Wassermelone, frisches weißes Zedernholz, Sandelholz und kristalliner Moschus verleihen dem Dry-Down einen angenehmen Aspekt einer zweiten Haut.



J-mat : Blumig, Fruchtig, Moschus

J-mat Der neue Duft von Masakï

Die Farben des Flakon sind eine Anspielung auf die Ursprünge von Masaki Matsushima.

Rot symbolisiert Vertrauen und Selbstliebe, Weiß ist eine leere Seite, um Träume zu schreiben,

Gold steht für Freiheit und Glück.

Die minimalistische, pure und kantige Flasche in J-Form steht für viele Symbole:

- Journey of life, Lebensreise voller Emotionen und Erfahrungen

- Ja zur Freude „eine spirituelle Praxis, um Ja zum Leben zu sagen“ (Mark M.)

- Jugend, Synonym für Zukunft, Versprechen und Hoffnungen

-  Japan das Reich der aufgehenden Sonne, inspirierend für Masaki            

Eine spritzig-würzige Kopfnote mit einem funkelnden und leuchtenden Ingwer, der den üppigen Samt eines weißen Pfirsichs enthüllt.

Eine Mischung, die die impulsive und unwiderstehliche Einzigartigkeit des Duftes unterstreicht.

Der frische und pudrige Duft von Flieder kombiniert mit den zarten Noten von Stern Jasmin erzeugt eine feminine Explosion von Frühlingsnoten, wenn Blumen anmutig erblühen.

Ein angenehm trockener, sinnlicher und lang anhaltender Duft, der die Kraft von Zedernholz in einer umhüllenden Spur von weißem Moschus offenbart.




matsu sunshïne

Mit dieser neuen Linie wollte der Designer Masakï Matsushïma in diesen unsicheren Zeiten eine starke Botschaft aussenden: der Name Sunshïne (Sonnenschein) und die Farben sind somit Vektoren für Optimismus und gute Laune.

In seinen japanischen Ursprüngen fand er die Inspiration. Die Sonne nimmt dort einen wesentlichen Platz ein (Mythologie, Buddhismus), Symbol auf der Flagge und traditionell mit Hatsuhinode, dem Fest der 1. Sonne des Jahres.

Der andere Name von Japan ist "Land der aufgehenden Sonne".

Das Parfüm: Kreiert in Zusammenarbeit mit dem Parfümeur Jerome di Marino, ist es für die jungen Frauen dieses Jahrtausends gedacht.

Der runde, gelbe Flakon, wie eine kleine Sonne, strahlt fruchtige und blumige Noten aus. Ein idealer Duft für das ganze Jahr mit dem Eindruck, den Sommer für immer zu verlängern.

Blumig, Fruchtig, Holzig

Eine spritzige Zitrone und eine köstlich appetitliche Feige strahlen das solare, blumige Herz eines extravaganten Ylang Ylang, gemischt mit der Frische einer gelben Freesie. 

Eine leuchtende Sinnlichkeit, umhüllt von einer Spur erhitzter, mit Moschus getönter Haut.





MATSU SAKURA
matsu sakura. Der Designer von Masaki Matsushima hat sich von der Blume Sakura inspirieren lassen, einer Kirschblüte mit reicher Symbolik, häufig verbunden mit Anmut, Flüchtigkeit und exquisiter Schönheit. In Japan gibt es überall Kirschbäume. Ihre Blüte kündigt den Frühling an und wird während des Hanami gefeiert 花見 und bedeutet: „Sehen sie die Blüten an“; einem traditionellen Brauch, der darin besteht, die vergängliche Schönheit der Blüten auszukosten.
Mit diesem neuen Duft erfindet Masaki das Wort „Zartheit“ aus einer einmaligen und zeitgemäßen Sicht neu.
Die Frau, die matsu sakura trägt, ist selbst wie eine zarte Kirschblüte, bereit sich zu entfalten und ihre romantische Persönlichkeit der Welt darzubieten, und ihre zarte Seele der Liebe offen zu zeigen. Ihre göttliche Aura verleiht ihrer zarten, vertrauensvollen Persönlichkeit extreme Sinnlichkeit.
Dieses konzeptuelle Parfum, matsu sakura ist zart und frisch wie ein Sonnenaufgang an einem Frühlingsmorgen.
Göttlich zart romantisch sinnlich frisch

Ein minimalistisches und  klares Design, mit geschmeidigem Dekor, Symbol für Frische und Weiblichkeit.
Der runde und für die Linie matsu charakteristische Flacon wird hier in mattem Glas mit einem zartrosa Verschluss verwendet. Der Schriftzug, ebenso rosafarbig, widerspiegelt den vom Designer erdachten femininen und romantischen Esprit.

Ein fruchtig blumiger, Moschusduft
Die göttliche Zartheit der Kirschblüte ist anmutig, mit strahlenden Litschi-Noten und jenen der Saftbirne verbunden.
Die naschhafte Wicke fügt dem Parfum einen romantischen Charakter bei, während sich das sinnliche Herz von Patschuli im kristallinen Moschus wiederspiegelt.

Kopfnoten: Litschi, Birne
Herznoten: Sakura, Wicke
Basisnoten : Patschuli, Kristall Moschus


mat; homme

Masakï Matsushima ließ sich für diese neue männliche Linie von der besonderen Stadtplanung Japans inspirieren, in der die Architekten gleichzeitig eine betonierte, rohe und fast chaotische Landschaft und eine allgegenwärtige und Zen-Natur nebeneinander schaffen.

Mat; homme ist aus diesen skurrilen Stadtlandschaften geboren. 

Der Duft wurde von dem französischen Parfümeur Jérôme di Marino komponiert, der jetzt mit dem japanischen Designer zusammenarbeitet. Dieses Duo erforscht weiterhin die Themen, die die Quintessenz der Marke ausmachen, um einzigartige und unverwechselbare konzeptionelle Düfte zu kreieren.

Der kraftvolle und kontrastreiche Duft erinnert an die heutige neue Generation von Männern, die sich intensiv für die Erhaltung ihrer Umwelt und den Aufbau einer innovativen und modernen Zukunft einsetzen.



 

T-mat;


Ein neuer Duft für Frauen, Inspiriert von der T-Mat-Kollektion; von Masakï Matsushïma. 

Nichts sieht einfacher aus als ein weißes Baumwoll-T-Shirt, von Masaki Matsushima geschnitten, wird es jedoch einzigartig. 

Ein Must-Have, genau wie das neue feminine Parfüm, das in Zusammenarbeit mit dem Parfümeur Jean Jacques entwickelt wurde: Jung und frisch. 


Ein blumiger Gourmand Duft, aufgebaut um eine Alpenveilchenblume, feminin und schillernd.

Die herben und spritzigen Töne des Akkords basieren auf einer süßen und köstlichen Sucht für einen reinen Moment des Vergnügens.

 

  

 Shiro

Rein und weiß wird Shiro aus dem japanischen übersetzt.

Basierend auf Besessenheit für Reinheit und Sauberkeit ist dieses Parfum die konzeptionelle Übersetzung eines sozialen Aspektes der japanischen Gesellschaft. Masaki wollte einerseits seinen weiblichen Landsleuten ihre eigene Besessenheit spiegeln und andererseits dem Rest der Welt sagen: So sind wir und dies ist das Bild, das wir der Welt zeigen wollen.

Es ist amüsant, wie er beim Design einen schwarzen Punkt hinzufügte um das Weiß des Flakons zu unterstreichen und ohne jede Erklärung äußert, daß er einer berühmten Maus Tribut zollt....


Ein klarer, entspannender "frische Wäsche - Duft"

Dieser frische blumige, reine Duft beginnt mit einem zarten Bouquet von Baumwolle-Blüten, Rosen, Cyclamen, dann verschmilzt das "frische Leinen"-Herz in eine sanfte, weiße, pudrige Basis aus weißem Moschus zu einem einzigartigen Duft-Experiment.





 




M;O°C

 

Dieser vollkommene Duft wurde um einen eisigen Geist kreiert.

M;0°C – M Null Grad Celsius ist ein Eintauschen im magischen Universum der Pole, der Quelle des Lebens und der Verzauberung. Masaki Matsushima lädt uns ein Gefühle von Extremen zu entdecken.

 Belebend, revitalisierend, türkisblau, M;0°C ist ein eleganter und kreativer Duft. Der kühle Flacon bestätigt einen kühlen holzigen Zitrus-Duft.


 






 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram